Warum gibt es uns?


Wir haben uns zusammengefunden, weil Kommunalpolitik keine Parteien mit aufwendigen
Strategien benötigt.


Marktrodach braucht vielmehr Gemeinderäte, die abseits von überladenen Parteiprogrammen
bürgernahe Antworten auf Fragen haben. Menschen, die mit Sachverstand und Kreativität die
Zukunft für Marktrodach gestalten.


Wir sind:


bürgernah
unabhängig
dynamisch
transparent
zukunftsorientiert
Macher und nicht Redner


Wir stehen für eine positive Weiterentwicklung von Marktrodach.



Wir stellen uns vor


Hier möchten wir Ihnen unsere 16 Kandidatinnen und Kandidaten vorstellen,

die sich am 15. März 2020 der Wahl zum Gemeinderat von Marktrodach stellen.


Die Reihenfolge der Listenplätze wurde bei unserer Nominierungsveranstaltung am 04. November 2019 live ausgelost und nicht wie üblich von vornherein festgelegt,

weil wir niemanden nach seinem möglichen "Stimmenpotential" bewerten oder einordnen wollen.


Hier sehen Sie die Kandidatinnen und Kandidaten in der Reihenfolge ihrer Listenplätze:

#1

Sebastian Böhm - 27 - Schornsteinfeger - Unterrodach

Wer ihn noch nicht kennt, wird ihn noch kennen lernen. Der stets gut gelaunte Schornsteinfegermeister kommt regelmäßig auch zu Ihnen nach Hause. Durch seine berufliche Tätigkeit trifft er täglich die verschiedensten Menschen aus allen Altersgruppen und Ortsteilen.


Im Gespräch erfährt er, was die Leute in Marktrodach bewegt, welche Probleme oder Wünsche sie haben. Diese Bürgernähe möchte er in Zukunft nutzen, um Sie und Ihre Anliegen im Marktgemeinderat zu vertreten.


Getreu dem Motto des Schornsteinfegerhandwerks – „Einer für alle, alle für einen“ – möchte er mit viel Menschlichkeit eine konstruktive Zusammenarbeit und eine bessere Kommunikation untereinander erreichen.

Katja Wich - 39 - Verwaltungsfachwirtin - Unterrodach

Seit 22 Jahren setzt sich Katja tagtäglich für unsere Marktgemeinde ein. So lange ist sie schon in der Gemeindeverwaltung von Marktrodach tätig, seit über drei Jahren nun als Bauamts- und Geschäftsleitung.


Diese Posten hat sie sich über die Jahre mit ihrer geradlinigen und direkten Art und viel Engagement erarbeitet. Sie weiß genau wie die Gemeinde funktioniert und möchte ihre langjährige Erfahrung dafür nutzen, Marktrodach fit für die Zukunft zu machen.


Deshalb stehen für sie vor allem Sach- und Realthemen im Vordergrund:


Was muss in den nächsten Jahren in Angriff genommen werden?

Was kostet das?

Wie können wir das finanzieren?


#2

#3

Markus Martini - 29 - Ökologe - Mittelberg

Markus lebte schon in Berlin, Rumänien und den USA. Für ihn war aber immer klar: Langfristig kehrt er zurück in seine Heimat, mit der er so verbunden ist.


Im Ausland konnte er viele Eindrücke gewinnen, die er nun nützlich in die Gemeinde einbringen möchte. Doch auch durch seinen Beruf bringt er ganz neue Sichtweisen mit: Der Ökologe arbeitet im Wildtiermanagement, wo die Belange von Naturschutz, Land- und Forstwirtschaft sowie Jagd zusammenkommen.


In der Landschaft in und um Marktrodach sieht er großes Potential und setzt sich daher als Vorsitzender des Agrotourismus Frankenwald für nachhaltigen Tourismus ein. Er möchte Marktrodach noch nachhaltiger, ökologischer und attraktiver gestalten.


Annalena Kestel - 34 - Floristmeisterin - Unterrodach

Die Floristmeisterin Annalena hat ein unglaubliches Gespür für die Wünsche ihrer Kunden und findet immer kreative Lösungen. Diese Eigenschaften sind auch bei schwierigen Diskussionen im Gemeinderat hilfreich, um gute Kompromisse für die Bürger zu erzielen.


Der zweifachen Mutter ist der Dialog mit den Menschen in Marktrodach besonders wichtig, um diese an den Entscheidungsprozessen teilhaben zu lassen.

Ihre selbstlose Art wird auch durch ihr Lebensmotto deutlich:


„Die Zukunft kann man am besten voraussagen, wenn man sie selbst gestaltet.“


Denn genau das möchte sie – die Zukunft der Gemeinde aktiv mitgestalten.


#4

#5

Adrian Hamm - 28 - Qualitätsmanagement - Unterrodach


Adrian ist gelernter Elektriker und arbeitet mittlerweile im Qualitätsmanagement eines Medizintechnikunternehmens.


Die Vereinsarbeit liegt ihm sehr am Herzen. Beim FC Unter-/Oberrodach ist er Mitglied im Festausschuss und als technischer Leiter das „Mädchen für alles“.


In Zukunft möchte sich Adrian über die Vereinsgrenzen hinaus für die ganze Marktgemeinde engagieren.


Mit seiner hilfsbereiten und aufgeschlossenen Art ist er ein guter Zuhörer und wäre damit eine große Bereicherung für den Gemeinderat.

Marco Mai - 47 - Unternehmer - Großvichtach


Marco ist gelernter Konstruktionsmechaniker und war lange Zeit als Gebietsvertriebsleiter für Bayern, Österreich, die Türkei und sogar Indien tätig.


Im Jahr 2012 hat er sich mit einem eigenen Unternehmen in seinem Heimatort selbstständig gemacht. Er bringt alle Eigenschaften mit, die ein Gemeinderat haben sollte – unter anderem Ehrlichkeit, Engagement und Besonnenheit.


Marco möchte die Zukunft Marktrodachs mit all seinem Wissen und seinen vielfältigen Erfahrungen mitgestalten. Er weiß was es heißt, Pläne konstruktiv zu erarbeiten, diese dann aber auch mit eigener Kraft umzusetzen.

#6

#7

Markus Beiergrößlein - 28 - Betriebsleiter - Unterrodach

Markus ist es gewohnt, Verantwortung zu übernehmen. Er leitet einen Betrieb mit 50 Mitarbeitern und lebt mit seiner Frau und den drei Kindern seit fünf Jahren in Marktrodach.


Er möchte seiner neuen Heimatgemeinde etwas zurückgeben, auch weil sie damals so herzlich aufgenommen wurden und sich hier sofort sehr wohl gefühlt haben.


Mit seiner sachlichen, aber doch herzlichen Art möchte er sich im Gemeinderat schwerpunktmäßig für Kinder und junge Familien engagieren. Marktrodach hat das Potential, noch familienfreundlicher zu werden, und dieses sollten wir weiterhin ausschöpfen.


Sabine Reif-Beck - 32 - Teamassistenz erneuerbare Energien - Unterrodach


Durch ihren Beruf weiß Sabine, was es braucht, um auch im Zuge des Kohleausstiegs eine sichere Stromversorgung für die Bevölkerung und Unternehmen Marktrodachs gewährleisten zu können. Ein erster Schritt hierzu ist das Grüne Gewerbegebiet.


Beim FC Unter-/Oberrodach setzt sich die lebensfrohe junge Frau bereits seit ihrer Jugend ein und möchte auch außerhalb der Vereine noch mehr Treffpunkte für junge Leute schaffen.


Mit ihrer heiteren Art möchte sie gerne frischen Wind in den Gemeinderat bringen und die aktuell rein männliche Runde mit der Sichtweise einer Frau bereichern.


#8

#9

Susann Bergmann - 50 - Selbstständig - Oberrodach


Vor rund 10 Jahren kam Susann mit ihrer Familie nach Marktrodach. Ausschlaggebend für diese Veränderung war für sie die gute Infrastruktur unserer Gemeinde:


Kindergärten, Schule, Einkaufmöglichkeiten, Ärzte und ein Pflegeheim befinden sich in unmittelbarer Nähe.


Durch ihre freundliche und sympathische Art fand sie schnell Anschluss, denn sie engagiert sich im Elternbeirat der Grundschule und ist seit 2016 Schatzmeisterin im Vorstand des Turnvereins.


All diese Institutionen bereichern das Gemeindeleben. Deshalb möchte Susann sich dafür einsetzen, das Bestehende für die Zukunft zu erhalten und weiter voran zu bringen.


Ina Kirschner - 31 - Leitende Angestellte Milchwirtschaft - Waldbuch


In ihrem Beruf muss Ina täglich Organisationstalent und Handlungsgeschick beweisen, um die unterschiedlichen Interessen von Landwirten, Milchlogistik und Molkerei miteinander in Einklang zu bringen.


Wie man seine Heimatgemeinde mit etwas Mut bereichern kann zeigt sie in ihrer Nebentätigkeit, der Schnapsbrennerei. Nach 10 Jahren außerhalb von Marktrodach kam sie zurück und schätzt die Vorzüge unsere Gemeinde nun umso mehr: bezahlbarer Wohnraum, attraktive Arbeitgeber, viele Freizeitmöglichkeiten und eine herrliche Natur.


Doch auf diesen Lorbeeren möchte sie sich nicht ausruhen. Es ist ihr eine Herzensangelegenheit, die Zukunft im Gemeinderat aktiv mitzugestalten.


#10

#11

Katrin Roschlau - 32 - exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin - Oberrodach


Katrin arbeitet seit über 10 Jahren als examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin im Dialysezentrum in Kronach. Durch ihren Beruf kennt sie die Probleme und Anliegen der älteren Generation nur zu gut.


Mit ihrer freundlichen und offenen Art hat sie aber auch einen guten Draht zur Jugend in der Marktgemeinde und möchte sich gerade für diese einsetzen. Ihren Tatendrang stellt sie bereits beim FC Unter/Oberrodach und im Rodach Beach Club unter Beweis.


Im Gemeinderat möchte sich Katrin persönlich dafür einsetzen, dass unsere Heimatgemeinde noch lebenswerter wird - für alle Generationen!

Roland Pompe - 70 - Renter - Zeyern


Roland war schon immer politisch sehr interessiert. Parteizwänge hatten ihn aber bisher davon abgehalten auch politisch aktiv zu werden.


Die ersten Treffen mit den „Menschen für Marktrodach“ haben ihn aber überzeugt, dass hier die Zukunft der Gemeinde im Mittelpunkt steht und diese durch einen starken, vielfältigen Gemeinderat gesichert werden kann.


Als einer der Arbeitskreissprecher der Dorferneuerung ist für ihn ein Fortbestand der wertschätzenden Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung - auch nach der Wahl - von größter Bedeutung, um die Maßnahmen wie geplant umsetzen zu können.


#12

#13

Bernd Göbel - 50 - Projekttechniker - Oberrodach


Was gute Zusammenarbeit bewirken kann, durfte Bernd bei der Freiwilligen Feuerwehr erleben, wo er sich seit 31 Jahre engagiert.


Von 2001 bis 2007 leitete er als Kommandant die Oberrodacher Mannschaft und hat den Zusammenschluss der Feuerwehren Oberrodach und Unterrodach begleitet. Das war für ihn nur durch den sachlichen und gemeinschaftlichen Umgang miteinander möglich. Und genau diesen wünscht er sich auch für die Arbeit im Gemeinderat.


Als Projekttechniker für Gebäudeautomation ist er Experte für Energieeffizienz und -management. Diese fachliche Expertise möchte er für das Grüne Gewerbegebiet mit einbringen.


Julia Holzmann - 27 - exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin - Unterrodach


Julia stellt sich mit ihren 27 Jahren als jüngste Kandidatin für unsere Liste zur Verfügung. Seit stolzen 15 Jahren engagiert sie sich bei der Freiwilligen Feuerwehr und ist seit 9 Jahren ein Mitglied der aktiven Mannschaft.


Mit ihrer hilfsbereiten Art ist sie auch beim Fußballverein immer zur Stelle, wenn irgendwo mit angepackt werden muss.


Ihre Meinung:

Wenn man etwas bewegen will, muss man bereit sein, sich zu engagieren.


Und genau das möchte sie nun auch außerhalb der Vereine für die ganze Gemeinde tun.

#14

#15

Anna-Lena Schuberth - 28 - Grundschullehrerin - Unterrodach


Nach dem Lehramtsstudium konnte Anna-Lena ihr Referendariat in Kronach absolvieren und führt nun ihre feste Lehrtätigkeit an einer Grundschule in der Region aus.


Gegenseitige Rücksichtnahme sowie ein wertschätzender und respektvoller Umgang miteinander sind Eigenschaften, die sie nicht nur in der Schule vermitteln möchte.


Mit einem offenen Ohr für die Bedürfnisse und Probleme der Mitbürger möchte Anna-Lena die Bevölkerung Marktrodachs im Gemeinderat vertreten.


Ihr Appell:

Geht auf die Gemeinderäte zu und sprecht eure Wünsche und Probleme an, damit Marktrodach für jeden eine Heimat wird und bleibt!

Harald Kuhla - 56 - Produktionsleiter - Unterrodach


Seit fast 40 Jahren lebt Harald in Marktrodach und gestaltet das Gemeindeleben im Fußball-, Turn- und Tennisverein aktiv mit. Das Gründungsmitglied des TC Marktrodach unterstützt den Verein auch heute noch in der Funktion des Kassenprüfers.


Durch seinen Beruf weiß er, dass Umweltaspekte und saubere Energie für Unternehmen immer wichtiger werden und sieht deshalb in einem Grünen Gewerbegebiet große Chancen für Marktrodach, neue Arbeitsplätze zu schaffen, der Jugend berufliche Perspektiven aufzuzeigen und die Gewerbesteuer-einnahmen zu steigern.


Doch auch unbequeme Themen möchte er ansprechen, denn Offenheit und Transparenz gegenüber den Bürgern der Gemeinde sind ihm besonders wichtig.


#16

Copyright © All Rights Reserved